Online Berechnungsprogramme des BMF

Das Bundesministerium für Finanzen stellt auf seinen Webseiten mehrere Online-Rechner zum Thema Steuern bereit.

Ändert sich etwas im Grundbuch, muss im Regelfall Grunderwerbsteuer an den Staat bezahlt werden - in solchen Fällen von Interesse ist der jüngst hinzugekommene „Grundstückswertrechner", welcher Ihnen Mindest- und Ersatzbemessungsgrundlage für die Grunderwerbsteuer darstellen kann. Zu Fragen des anzuwendenden Steuersatzes oder einer eventuellen Steuerbefreiung ersuchen wir um Kontaktaufnahme mit der Kanzlei.

Für Unternehmer besonders interessant ist der Lohnnebenkostenrechner, welcher bis zur Arbeitsstunde hinuntergerechnet darstellt, wieviel für das Unternehmen verdient werden muss, um sich einen Dienstnehmer „leisten" zu können. Zur Ermittlung des für Ihre Branche geltenden Mindeststundenlohns bzw. -gehalts bitten wir um Kontaktaufnahme mit unserer Personalverrechnung.

Schließlich finden Sie u.a. Vorausberechnungsprogramme zur Grunderwerbssteuer und dazu einen speziellen Rechner zu land- und forstwirtschaftlichen Übergabeverträgen.

Wertsicherungsrechner

Aus der Website der Statistik Austria finden Sie einen Wertsicherungsrechner, der Ihnen ermöglicht, rasch den aktuellen Stand eines wertgesicherten Betrages zu berechnen ("Valorisierung").

Die offiziellen Zahlen zum Verbraucherpreisindex ("VPI"), Baupreis-, Baukosten- und Tariflohnindex stehen dort ebenso zur Verfügung.

So können Sie etwa die aktuelle Höhe einer Monatsmiete errechnen bzw. ob ein Schwellwert für eine Erhöhung überhaupt erreicht wurde.

Vereine und Steuern

Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten sich FunktionärInnen über die rechtlichen Rahmenbedingungen für Vereine informieren - einen Kurzabriss der betroffenen Themen finden Sie im verlinkten BVZ-Artikel

Das BMF stellt auf seinen Webseiten eine umfangreiche Informationsbroschüre für Vereine zum Herunterladen bereit (Stand August 2016).

Darin finden Sie detailliertere Informationen rund um 

  • die Gründung
  • die Themen Körperschaft- und Umsatzsteuer sowie
  • Sozialversicherung. 

In der Broschüre sind auch Musterstatuten enthalten - damit haben Sie eine Vorlage parat, von der Sie bei der Gestaltung Ihrer individuellen Vereinsstatuten ausgehen können. 

Apropos Vereine und Registrierkassen: für abgabenrechtlich begünstige Vereine, die gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke verfolgen und die Kriterien für die abgabenrechtlichen Begünstigungen erfüllen, gibt es für unentbehrliche Hilfsbetriebe und bestimmte entbehrliche Hilfsbetriebe (kleine Vereinsfeste) Erleichterungen hinsichtlich Einzelaufzeichnungs-, Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht. Das BMF stellt zu diesem Spezialthema eine separate Info-Broschüre bereit.

Für Fragen rund um Ihren Verein steht Ihnen das Team von RBP gerne zur Verfügung!

Fristenrechner

Fristen sind im allgemeinem österreichischen Verwaltungsverfahren grundsätzlich nicht erstreckbar – umso wichtiger ist es zu wissen, an welchem Tag eine Frist endet. Mit dem Online-Fristenrechner können Sie das Fristende für verschiedene Rechtsmittel gemäß Allgemeinem Verwaltungsverfahrensgesetz (AVG) berechnen.

Fernunterstützung - Remote Support

Sie haben ein Problem mit Ihrem Buchhaltungsprogramm oder sonstigen Aufzeichnungen am Computer? Wenn Sie online sind, dann können wir uns kurzfristig zu Ihnen verbinden und Sie unterstützen! Denn nur wenn beide Gesprächsteilnehmer den gleichen Bildschirminhalt sehen, wird klar, worüber man am Telefon spricht. Egal ob Sie am Mac, am Windows-Computer oder am Tablet arbeiten - folgen Sie bitte einfach dem folgenden Link:

 Remote Support

Digitales Belegwesen — Ihr Einstieg in die Buchführung der Zukunft

Ein gepflegtes Belegwesen bildet die Grundlage für erfolgreiches unternehmerisches Handeln. Die Buchführung sollte nicht als bloß lästige Pflichtübung empfunden werden! Bei höherer Aktualität der Daten lassen sich schließlich schneller Trends erkennen und somit das Unternehmen besser steuern.

Wir bieten Ihnen eine neue Form der Zusammenarbeit an: statt mit Papierbelegen arbeiten wir mit Ihnen auf der Basis von digitalen Belegen zusammen.

Die wesentlichen Vorteile:

  • Elektronische Übermittlung der Belege an den Steuerberater spart Zeit und Weg und die Originalbelege bleiben bei Ihnen
  • Sie erhalten aktuelle Auswertungen wie bspw. Offene-Posten-Listen
  • Das elektronische Belegarchiv ist einfach und schnell durchsuchbar
  • Belegspeicherung für 22 Jahre im RBP-Rechenzentrum - diese Form der Aufbewahrung ist auch für den Fall der Betriebsprüfung gesetzlich erlaubt 
  • Wir können aus Ihren Eingangsrechnungen Zahlungsvorschläge erstellen, die direkt in Ihr E-Banking übernommen werden können (keine Tipparbeit mehr für Sie sondern bloße Zahlungsfreigabe per Mausklick)
  • Wir können für Sie das Mahnwesen übernehmen 

Bei Interesse stehen wir gerne für ein kostenloses Informationsgespräch zur Verfügung!